Ursachen
Arthrose lindern

Ursachen


Ursachen von Arthrose

 

Arthrose-Ursachen:
7 Risikofaktoren für die Gelenkabnutzung

Lesen Sie jetzt im kostenlosen Newsletter "Arthrose lindern", wie Sie das Risiko minimieren an Arthrose zu erkranken.

Gratis: Praxis-Tipps zur Arthrose-Linderung

Arthrose lindern
  • Ursachen: Darum entsteht Arthrose
  • Schnelle Hilfe: So lindern Sie Beschwerden wirksam
  • Diese Nahrungsergänzungsmittel fördern den Knorpelaufbau

Jetzt Arthrose behandeln und Gelenkschmerzen lindern!

  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Datenschutz
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Arthrose kann nicht geheilt, aber behandelt werden! Wenn Sie die Ursache der Gelenkabnutzung kennen, können Sie Arthrose-Schmerzen spürbar lindern.

Das sind die 7 Risikofaktoren für Arthrose:

  • Genetisch bedingte Konsequenz
  • Fehlstellung der Beinachsen (X-/O-Beine)
  • Verletzungen und Operationen an Gelenken
  • Harte körperliche Arbeit
  • Übergewicht
  • Extremer Leistungssport
  • Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus)

Arthrose entsteht, wenn sich die Knorpelmasse im Gelenk verringert und die Knochen aneinander reiben. Rund 5 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Arthrose-Beschwerden.

Häufigste Ursachen von Arthrose sind Übergewicht, erbliche Veranlagungen und Verletzungen, wie z. B. Meniskusschäden. Gelenke, die unter Gewichtsbelastung stehen, werden am meisten in Mitleidenschaft gezogen. Dazu gehören Knie, Füße und die Hüfte. Beim Gehen oder Treppensteigen halten sie eine Menge aus.

Arthrose ist nicht immer die Ursache von Gelenk-Schmerzen. Um sich aber zu vergewissern, ist ein Besuch beim Arzt vonnöten. Eine Wiederherstellung des Knorpelgewebes ist zwar nicht möglich, aber zumindest kann ein Fortschreiten der Krankheit hinausgezögert werden.

Fordern Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter "Arthrose lindern" mit wertvollen Insider-Tipps zur Vorbeugung von Arthrose an:

Tragen Sie jetzt Ihre E-Mail Adresse ein: