Ernärung

Was Sie als Arthrose-Patient essen sollten – und
was lieber nicht!

Eine gesunde Ernährung ist wichtig – das gilt für Menschen mit Arthrose in besonderem Maße. Denn über die Ernährung können Sie die unangenehmen Schmerzen deutlich verringern. Mehr dazu erfahren Sie im Newsletter „Arthrose lindern“.

Der ideale Speiseplan für alle, die ihre Arthrose-Schmerzen lindern wollen

Es gibt Nahrungsmittel, die Ihren Gelenken helfen, und es gibt solche, die Ihnen schaden. Für Sie als Arthrose-Patient ist das eine einfache Rechnung. Mehr von dem einen essen und das andere stehen lassen. Unsere Übersicht hilft Ihnen dabei:

Davon sollten Sie mehr essen

Obst & Gemüse: Ihr geschädigter Knorpel benötigt ausreichende Mengen an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien. Mit reichlich pflanzlicher Nahrung sind Sie auf der sicheren Seite: Äpfel enthalten zum Beispiel das wichtige Vitamin B6 und Brokkoli ist reich an Vitamin C und E. auch Spinat, Blaubeeren und der oft verschmähte Knoblauch helfen hier.

Lein- oder Walnussöl: Diese Öle enthalten besonders viele Omega-3-Fettsäuren, die nachweislich entzündungshemmend wirken.

Gewürze: Bestimmte Gewürze wie zum Beispiel Muskatnuss, Kreuzkümmel oder Koriander haben ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung und können so helfen, Arthrose-Schmerzen zu verhindern.  

Und davon sollten Sie weniger essen

Zucker: Je weniger Gewicht Sie Ihrem Körper zumuten, desto besser ist es für die Gelenke. Verzichten Sie daher möglichst auf stark gezuckerte Speisen und alles andere, was dick macht.

Tierische Produkte: Wie zum Beispiel Fleisch oder Milchprodukte. Diese enthalten Arachidonsäure, welche entzündungsfördernd wirkt.

Sonnenblumenöl: Im Gegensatz zu den oben erwähnten Lein- und Walnussöl enthält Sonnenblumenöl Omega-6-Fettsäuren, die sich ebenfalls entzündungsfördernd auswirken.

Noch mehr Tipps zur Behandlung und zur Vorbeugung von Augenproblemen finden Sie im kostenlosen E-Mail-Augenkurs.

Arthrose endlich erträglich – dieser kostenlose E-Mail-Newsletter hilft

Bestellen Sie jetzt dem kostenlosen E-Mail-Newsletter „Arthrose lindern“ mit hilfreichen Tipps und Informationen. Sie erfahren:

  • Wie Sie die 7 Risikofaktoren für die Gelenkabnutzung in den Griff bekommen;
  • welche Beschwerden Arthrose verursachen kann und wie Sie wirkungsvoll dagegen angehen;
  • wie Sie als Arthrose-Patient fit und aktiv bleiben können;
  • und wie Sie Arthrose auf natürliche Weise lindern – ganz ohne Chemiekeule!
Jetzt kostenlos anfordern!

Es hilft wirklich – Viele begeisterte Leser haben uns
geschrieben!

Der kostenlose E-Mail-Newsletter „Arthrose lindern“ ist eine echte Hilfe, für alle, die unter Gelenkschmerzen leiden. Lesen Sie selbst:

Marion Keller, Eutin

Ich war jetzt zum ersten Mal seit langem wieder im Urlaub – daran war lange wegen meiner Knieschmerzen nicht zu denken. Vielen Dank

Gottfried Peiner, Kühlungsborn

Arthrose ist zwar nicht heilbar, aber dank der tollen Tipps aus eurem Newsletter lässt sie sich viel besser ertragen.

Guido Korff, Metzingen

Ernährung umgestellt, weniger Schmerzen! Dass es so einfach ist und so schnell wirkt hätte ich nicht gedacht.

Der kostenlose E-Mail-Newsletter „Arthrose lindern“ – für ein Leben mit weniger Schmerzen!

Es hilft und kostet Sie keinen Cent – darum zögern Sie nicht länger! Füllen Sie jetzt das Formular aus, dann erhalten Sie in Kürze den Newsletter „Arthrose lindern“ regelmäßig per E-Mail!